Georgenkirche Eisenach

Die Georgenkirche Eisenach mit dem bekannten Brunnen
Die Georgenkirche Eisenach mit dem bekannten Brunnen

Die Georgenkirche Eisenach

Die Georgenkirche in Eisenach ist neben der Drachenschlucht eine bedeutende Sehenswürdigkeit der Region. Sie ist die größte Kirche in Eisenach und die Hauptkirche der Stadt. Die Georgenkirche liegt zentral im südlichen Teil des Marktplatzes und hat eine lange Geschichte. Die Kirche wurde erstmals 1196 erwähnt und wurde im Laufe der Jahrhunderte mehrmals umgebaut, sodass sie heute eine Mischung verschiedener Baustile aufweist.

Die Georgenkirche hat eine große historische Bedeutung. Martin Luther predigte hier während der Reformation, wodurch sie zu einer der ältesten protestantischen Kirchen überhaupt wurde. Johann Sebastian Bach wurde in dieser Kirche getauft. Sie diente zeitweise als Hofkirche. Bis zur Fusion der evangelischen Kirchenprovinzen Sachsens und Thüringens zur Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland im Jahr 2009 war die Georgenkirche die Bischofskirche der Evangelisch-Lutherischen Kirche Thüringens.

Besucher der Georgenkirche können eine Vielzahl von interessanten Dingen sehen. Die Kirche beherbergt die Grabplatten der Thüringer Landgrafen, die aus dem 14. Jahrhundert stammen und nach dem Brand von 1292 in die Kirche gebracht wurden. Hier können Besucher die reich verzierten Figurengrabplatten der Landgrafen bewundern. In der Turmgruft der Kirche befinden sich prunkvolle Särge der Angehörigen des Hauses Sachsen-Eisenach. Darüber hinaus beherbergt die Kirche eine beeindruckende Orgel, die 1982 von der Orgelbaufirma Alexander Schuke erbaut wurde. Das Instrument verfügt über 60 Register und 4835 Pfeifen.

Die Georgenkirche ist ein wichtiges kulturelles und historisches Zentrum in Eisenach. Sie ist nicht nur für Gläubige von Bedeutung, sondern auch für Besucher, die sich für die Geschichte der Reformation, für Johann Sebastian Bach und die Thüringer Landgrafen interessieren. Die Kirche wurde in den letzten Jahren umfassend restauriert und präsentiert sich nun in ihrer historisch gewachsenen Farben- und Formenvielfalt. Besucher können die prachtvolle Architektur, die historischen Grabplatten, die Orgel und das Geläut der Glocken bewundern. Die Georgenkirche ist ein Ort, der sowohl für Gläubige als auch für kulturinteressierte Besucher ein lohnendes Ziel ist.

Was hat Johan Sebastian Bach mit der Georgenkirche zu tun?

Johann Sebastian Bach hat eine enge Verbindung zur Georgenkirche in Eisenach. Er wurde in der Kirche getauft, und seine Familie hatte dort zahlreiche familiäre Anlässe. Die Taufe von Johann Sebastian Bach fand in der Georgenkirche im Jahr 1685 statt. Sein Vater, Johann Ambrosius Bach, war ein Musiker und spielte in der Kirche als Ratsmusiker. Die Georgenkirche hatte auch eine musikalische Bedeutung für Johann Sebastian Bach. Während seiner Zeit in Eisenach, insbesondere während seiner Schulzeit am Eisenacher Gymnasium, hatte er Zugang zur umfangreichen Sammlung musikalischer Werke in der Kirche. Diese Sammlung beeinflusste zweifellos seine musikalische Ausbildung und sein Interesse an Komposition.

Darüber hinaus führte Johann Sebastian Bach selbst Musik in der Georgenkirche auf. Er spielte während seiner Zeit als Organist an der nahegelegenen Georgenkirche in Arnstadt gelegentlich in Eisenach, und es wird angenommen, dass er auch in der Georgenkirche in Eisenach musizierte. Insgesamt ist die Georgenkirche für die Bach-Familie von historischer und kultureller Bedeutung, da sie ein Ort war, an dem wichtige familiäre Ereignisse stattfanden und Johann Sebastian Bach seine musikalischen Fähigkeiten entwickeln konnte.

Martin Luther und die Georgenkirche

Auch Martin Luther hatte eine enge Verbindung zur Georgenkirche in Eisenach. Während der Reformation predigte er in dieser Kirche und trug somit zur Verbreitung der reformatorischen Ideen bei. Am 2. Mai 1521, als er bereits auf der Flucht vor seinen Verfolgern war, hielt Luther in der Georgenkirche eine Predigt. Diese Predigt war Teil seiner Bemühungen, die reformatorischen Anliegen zu verbreiten und die kirchliche Autorität zu hinterfragen. Die Georgenkirche war eine zentrale Stätte für den protestantischen Gottesdienst und hatte daher eine große Bedeutung für die Reformation und die evangelische Kirche.

Die Turmgruft

Die Turmgruft in der Georgenkirche Eisenach ist ein besonderes Highlight und eine Sehenswürdigkeit, die Besucher nicht verpassen sollten. In der Turmgruft befinden sich die Prunksärge der Angehörigen des Hauses Sachsen-Eisenach. Hier sind bedeutende Persönlichkeiten wie Herzog Johann Ernst von Sachsen-Eisenach und Sachsen-Coburg sowie seine Gemahlin Christine Landgräfin von Hessen-Kassel bestattet. Auch Herzog Albrecht von Sachsen-Eisenach und weitere Mitglieder des Hauses Sachsen-Eisenach wurden hier beigesetzt. Der Besuch der Turmgruft ist gegen Eintritt möglich.

Georgenkirche Eisenach Veranstaltungen

Die Georgenkirche in Eisenach ist ein beliebter Veranstaltungsort für Konzerte und kulturelle Veranstaltungen. Hier finden regelmäßig verschiedene musikalische Darbietungen statt, die Besucher begeistern. Die aktuellen Termine findest du auf der Webseite der Kirche.

  • Orgelkonzerte: Die Georgenkirche beherbergt eine historische Orgel, die für ihre Klangqualität bekannt ist. Es werden regelmäßig Orgelkonzerte veranstaltet, bei denen renommierte Organisten ihr Können präsentieren.
  • Chorkonzerte: Verschiedene Chöre treten in der Georgenkirche auf und bieten eine Vielzahl von musikalischen Genres, darunter klassische Chormusik, geistliche Gesänge und moderne Interpretationen.
  • Kammermusik: Die Akustik der Georgenkirche eignet sich auch für Kammermusikdarbietungen. Musiker und Ensembles treten hier auf und bieten ein breites Repertoire von Instrumentalstücken in intimer Atmosphäre.
  • Gospelkonzerte: Die Georgenkirche ist auch ein beliebter Veranstaltungsort für Gospelkonzerte. Verschiedene Gospelchöre und -gruppen treten auf und bringen mit ihren mitreißenden Darbietungen die Besucher zum Mitsingen und Mitklatschen.
  • Weihnachtskonzerte: Während der Weihnachtszeit finden in der Georgenkirche festliche Konzerte statt, bei denen traditionelle Weihnachtslieder und -musik erklingen. Dies schafft eine wunderbare Atmosphäre, um sich auf das Weihnachtsfest einzustimmen.

Georgenkirche Eisenach Öffnungszeiten

Sommer
täglich geöffnet, 10:00 Uhr – 12:30 Uhr und 14:00 – 17:00 Uhr

Winter
täglich geöffnet, 10:00 Uhr – 12:00 Uhr und 14:00 – 16:00 Uhr, Sonntagnachmittag geschlossen

Der Brunnen vor der Kirche

Der Georgsbrunnen vor der Kirche auf dem Marktplatz Eisenach
Der Georgsbrunnen vor der Kirche auf dem Marktplatz Eisenach

Zum geistigen Wohl der Eisenacher diente die Kirche, zum körperlichen Wohl der Brunnen. Der Georgsbrunnen vor der Kirche war der Trinkwasserbrunnen der Stadt. Ihn gibt es heute noch. Allerdings wanderte der Standort des Brunnens um die Kirche. Ursprünglich stand der Brunnen vor dem Ostchor der Georgenkirche. Dieser erste Standort des Brunnens ist auf einer skizzenhaften Zeichnung aus vergangenen Jahrhunderten dargestellt. Er zeigte einen kreisrunden Brunnentrog mit einem Brunnenstock in der Mitte, auf dem die plastische Figur des Ritters St. Georg thronte.

Im Laufe der Zeit erwies sich der Standort vor dem Ostchor der Kirche jedoch als Verkehrshindernis. Daher wurde der Brunnen im Jahr 1789 abgebrochen. Die Ritterfigur blieb jedoch erhalten und wurde auf den neu errichteten Brunnen umgesetzt. Dieser neue Standort befand sich bis 1938 nördlich der Georgenkirche, direkt auf dem Marktplatz. Bei dieser Versetzung wurde der Brunnentrog vergrößert, mit Wasserröhren und Steinpodesten ausgestattet. Die „Wasserholer“ konnten ihre Gefäße auf den Podesten abstellen und das Wasser in ihre Behälter fließen lassen. Obwohl dies praktisch für die Benutzer war, beeinträchtigte es den künstlerischen Gesamteindruck des Brunnens.

Aus politischen Gründen musste der Brunnen im Jahr 1938 erneut den Standort wechseln, da der Marktplatz für Aufmärsche und Paraden vergrößert werden sollte. Der Brunnen wurde vor die Westseite der Georgenkirche versetzt, wobei auch das dort befindliche Bach-Denkmal entfernt wurde. Bei dieser Umsetzung wurde der Brunnen erneut verändert und auf ein harmonisches Maß verkleinert. Zusätzlich wurden kleine Drachen oder Lindwürmer auf dem Sockel des Brunnenstocks angebracht, die Wasser in alle Richtungen spien. Die letzte Versetzung des Georgsbrunnens erfolgte im Zusammenhang mit der Marktplatzsanierung zwischen 1999 und 2001. Der Brunnen musste dem traditionellen Riesenrad beim Eisenacher Weihnachtsmarkt weichen und fand seinen neuen Platz in unmittelbarer Nähe zur Georgenkirche.

Der Georgsbrunnen ist ein bedeutendes Denkmal der Stadtgeschichte von Eisenach. Er erinnert an den Stadtheiligen St. Georg und ist ein Symbol für die städtische Marktgerichtsbarkeit im Spätmittelalter. Der Brunnen stellt eine künstlerisch gestaltete Figur dar, die einen Ritter in einem vergoldeten Harnisch zeigt, der einen Drachen bekämpft. Mit seiner historischen Bedeutung und seinem architektonischen Wert ist der Georgsbrunnen ein wichtiger Anziehungspunkt für Besucher, die die Altstadt von Eisenach erkunden.

Zusammenfassung

Die Georgenkirche in Eisenach ist eine bedeutende Sehenswürdigkeit in der Region. Hier sind einige Informationen und Details zur Georgenkirche:

1. Geschichte und Bedeutung:

  • Die Georgenkirche ist die größte Kirche in Eisenach und befindet sich zentral im südlichen Teil des Marktplatzes.
  • Erstmals 1196 erwähnt, hat die Kirche im Laufe der Jahrhunderte verschiedene Umbauten durchlaufen und präsentiert heute eine Mischung verschiedener Baustile.
  • Die Kirche hat eine große historische Bedeutung und diente zeitweise als Hofkirche. Martin Luther predigte hier während der Reformation, und Johann Sebastian Bach wurde in dieser Kirche getauft.

2. Verbindung zu Johann Sebastian Bach:

  • Johann Sebastian Bach wurde in der Georgenkirche getauft, und sein Vater, Johann Ambrosius Bach, war als Musiker Ratsmusiker in der Kirche.
  • Während seiner Zeit in Eisenach, besonders während seiner Schulzeit am Gymnasium, hatte Bach Zugang zur umfangreichen musikalischen Sammlung in der Georgenkirche, die seine musikalische Ausbildung beeinflusste.

3. Verbindung zu Martin Luther:

  • Martin Luther predigte in der Georgenkirche während der Reformation und trug zur Verbreitung der reformatorischen Ideen bei.
  • Am 2. Mai 1521 hielt Luther in der Georgenkirche eine Predigt, als er bereits auf der Flucht vor Verfolgern war.

4. Grabplatten und Turmgruft:

  • Die Kirche beherbergt die Grabplatten der Thüringer Landgrafen aus dem 14. Jahrhundert, die nach einem Brand von 1292 in die Kirche gebracht wurden.
  • In der Turmgruft befinden sich prunkvolle Särge der Angehörigen des Hauses Sachsen-Eisenach.

5. Orgel:

  • Die Georgenkirche beherbergt eine beeindruckende Orgel, die 1982 von der Orgelbaufirma Alexander Schuke erbaut wurde. Das Instrument verfügt über 60 Register und 4835 Pfeifen.

6. Veranstaltungen:

  • Die Kirche ist ein wichtiger Veranstaltungsort für Konzerte und kulturelle Events, darunter Orgelkonzerte, Chorkonzerte, Kammermusik und Gospelkonzerte.

7. Öffnungszeiten:

  • Die Georgenkirche ist täglich geöffnet, mit unterschiedlichen Uhrzeiten im Sommer und Winter.

8. Georgsbrunnen:

  • Vor der Kirche steht der Georgsbrunnen, ein Denkmal mit einer Figur, die einen Ritter in einem vergoldeten Harnisch zeigt, der einen Drachen bekämpft. Der Brunnen hat eine historische Bedeutung für die Stadtgeschichte von Eisenach.

Die Georgenkirche in Eisenach ist somit nicht nur ein religiöses Zentrum, sondern auch ein bedeutendes kulturelles und historisches Erbe. Ihr Besuch bietet eine faszinierende Reise durch die Geschichte der Stadt und ihre Verbindung zu prominenten Persönlichkeiten wie Martin Luther und Johann Sebastian Bach.

Häufige Fragen zur Georgenkirche

Ist die Georgenkirche für Besucher geöffnet?

Ja, die Georgenkirche ist für Besucher geöffnet. Touristen und Gläubige sind herzlich eingeladen, die Kirche zu besichtigen, an Gottesdiensten teilzunehmen oder einfach einen Moment der Ruhe und Besinnung zu genießen. Außerhalb der Gottesdienste muß Eintritt bezahlt werden.

Was gibt es in der Georgenkirche in Eisenach zu sehen und zu entdecken?

Die Georgenkirche in Eisenach ist reich an historischen und kulturellen Schätzen. Hier sind einige Dinge, die Besucher in der Georgenkirche entdecken können:
Grabplatten der Thüringer Landgrafen:
Die Kirche beherbergt Grabplatten der Thüringer Landgrafen aus dem 14. Jahrhundert. Diese Grabplatten wurden nach dem Brand von 1292 in die Kirche gebracht und sind reich verziert. Besucher können die kunstvollen Darstellungen auf den Grabplatten bewundern.
Turmgruft:
In der Turmgruft der Kirche befinden sich prunkvolle Särge der Angehörigen des Hauses Sachsen-Eisenach. Diese beeindruckenden Grabmäler geben Einblick in die Bestattungstraditionen und die Geschichte des Hauses Sachsen-Eisenach.
Orgel:
Die Georgenkirche beherbergt eine im Jahr 1982 von der Orgelbaufirma Alexander Schuke erbaute Orgel. Das Instrument verfügt über 60 Register und 4835 Pfeifen. Die Orgel ist nicht nur ein musikalisches Meisterwerk, sondern auch ein architektonisches Juwel.
Verbindung zu Johann Sebastian Bach:
Die Taufe von Johann Sebastian Bach fand in der Georgenkirche im Jahr 1685 statt. Die familiäre Verbindung zu Bach und seine musikalische Ausbildung in der Kirche prägten die Geschichte der Georgenkirche.
Verbindung zu Martin Luther:
Martin Luther predigte in der Georgenkirche während der Reformation. Einige historische Elemente in der Kirche erinnern an diese wichtige Periode der Kirchengeschichte.
Veranstaltungen:
Die Kirche dient als Veranstaltungsort für Konzerte und kulturelle Events. Besucher haben die Möglichkeit, an Orgelkonzerten, Chorkonzerten, Kammermusikdarbietungen und anderen musikalischen Veranstaltungen teilzunehmen.
Georgenbrunnen:
Vor der Kirche steht der Georgsbrunnen, ein Denkmal, das einen Ritter in einem vergoldeten Harnisch zeigt, der einen Drachen bekämpft. Der Brunnen hat eine historische Bedeutung für die Stadtgeschichte von Eisenach und ist ein weiteres sehenswertes Element auf dem Marktplatz.
Restaurierte Architektur:
In den letzten Jahren wurde die Georgenkirche umfassend restauriert, wodurch die historisch gewachsene Farben- und Formenvielfalt wiederhergestellt wurde. Die Besucher können die prachtvolle Architektur und die kunstvollen Details bewundern.
Die Georgenkirche in Eisenach ist somit nicht nur ein religiöser Ort, sondern auch ein bedeutendes kulturelles Erbe, das Einblicke in die Geschichte der Stadt, die Reformation und das Leben von Persönlichkeiten wie Johann Sebastian Bach bietet.

Gibt es besondere Veranstaltungen oder Konzerte in der Georgenkirche?

Ja, die Georgenkirche ist ein beliebter Veranstaltungsort für Konzerte, Choraufführungen und andere kulturelle Veranstaltungen. Besucher haben die Möglichkeit, kirchenmusikalische Darbietungen in diesem historischen und akustisch ansprechenden Raum zu erleben.

Ist die Georgenkirche barrierefrei zugänglich?

Die Georgenkirche ist größtenteils barrierefrei zugänglich. Es gibt jedoch einige Treppen und Stufen im Eingangsbereich, die den Zugang für Menschen mit eingeschränkter Mobilität erschweren könnten. Es wird empfohlen, vor dem Besuch weitere Informationen zur Barrierefreiheit einzuholen.

Gibt es besondere Kunstwerke oder Schätze in der Georgenkirche?

Ja, die Georgenkirche beherbergt einige bemerkenswerte Kunstwerke. Dazu gehören der spätgotische Flügelaltar von 1498, die Kanzel aus dem 17. Jahrhundert und das Epitaph des Johann Ludwig Bach, einem Vorfahren des berühmten Komponisten Johann Sebastian Bach.

Weiterführende Links

Eisenach Tipps merken

Willst du auch einmal die Eisenach Sehenswürdigkeiten erleben? Dann merk dir doch den Link zu dieser Webseite. So findest du diese Tipps schnell wieder, wenn du dafür Zeit hast. Du kannst dir diese Webseite als WhatsApp oder Email senden. Wenn du dieses Erlebnis mit deinen Freunden planst: Schick ihnen doch gleich den Link! So sind sie auch informiert. Alternativ geht das Teilen des Beitrags über Facebook und wer Pinterest liebt, merkt sich dort gleich einen dieser Pins – klick einfach auf das Symbol deiner Wahl unter den Bildern:

5/5 - (38 votes)

KLICK hier - Diese Tipps merken & deinen Freunden empfehlen: